Translate

03 Oktober 2015

Mein VW-Bausatz, Bestandsaufnahme, Platzangebot im Golf 3

Wie versprochen gibt es jetzt gaaanz viele Bilder!
 


Seit gestern hat mein silberner 92er 90PS Automatik wieder frischen TÜV! 
Ich habe ihn extra dafür wieder für ein paar Wochen angemeldet.
Der ist jetzt fast zwei Jahre (und zuvor auch schon fast anderthalb......)  nur
nutzlos rumgestanden. Erschreckend, wie die Zeit verrinnt!


 Das E-Gas vom Golf 3 TDI
....eine furchtbar aufwändige Konstruktion



andere Seite, der Geberzylinder für die Kupplung



Die Plastikklammer, die es nur zusammen mit einem
neuen Bremspedal gibt! Aufpassen beim Zerlegen!
Die Stange des Bremskraftverstärkers geht da nicht
ohne Spezialwerkzeug raus!


 Zwei Pedalerien, die ich schon mal besorgt habe. Wie befürchtet hat mein 92er noch nicht die Bohrungen im Pedalträger wo der Halter des Gas-Gebers festgeschraubt wird.
Die Aufnahmen für E-Gas und Kupplungs-Geberzylinder sind extra Teile und verschraubt.
Am linken Teil sind die drei Bohrungen für den Gas-Geber gut erkennbar.
Ich muss also doch die komplette Pedalerie tauschen oder mir was anderes einfallen lassen


Die Pedalerie aus dem TDI (rechts)hat wohl schon so einiges hinter sich......
Ich werde also die Halterungen für den Geberzylinder an das andere Teil schrauben oder 
eben gleich in mein Auto.Bohrungen für die Hydraulik sind vorhanden.
Sogar die Durchbrüche in der Spritzwand! (mein roter 95er hat die Löcher dafür nicht!)
Das hängt jetzt davon ab, wie ich die Frage des Gaspedal-Gebers löse



Hmmm.... noch ein Problem! Diese Schaltung ist vom Corrado.
Für das Golf-Getriebe müssten die Seilzüge übereinander
liegen und nicht nebeneinander. Das ist Baujahrbedingt.
Die ganze Hebelei wurde mal überarbeitet und bei diesem Getriebe
müsste das obere Seil halt direkt über dem anderen eigehängt werden.
Da muss ich noch eine passende Schaltung besorgen.
Ich habe zwar eine Aufnahme gebastelt mit der man schalten kann,
aber das ist keine saubere Lösung. Die passenden Teile gibt es,
also müssen sie auch eingebaut werden. Alles andere ist Murks!



Der Motorraum meines silbernen Automatik-Golf 3


 Platzangebot: ca 1,10m in der Breite


und etwa 25 cm bis Oberkante Getriebe



Alle Leitungen zum Motor (Zündung, Geber für Temp. und Öl, Einspritzung) 
laufen über diesen Stecker. Das finde ich sehr gut gelöst!
 

 Eine Menge Platz im Luftkasten. Hier sitzt die Motorsteuerung



 Der Motorraum meines 1,6er 75PS. Wegen des kleineren Kühlers ist da viel mehr Platz.
Die komplette Front ist nur ein Plastikteil das da hingeschraubt ist.
Das lässt sich sicher noch besser ausnutzen wenn man den Kühler samt Aufnahme entfernt









Im "kleinen" Golf gibt es einen gewinkelten Stutzen für die Unterdruckleitung.
Gut zu wissen! Das spart Platz!


 Die 12V-Batterie soll mal da hin, wo der Anlasser war. Die hat da ganz locker Platz
und die Kabel sind lang genug. (hier noch das kleine Diesel-Getriebe)








Die komplette Batteriehalterung (da ist auch der Behälter fürs Öl der Servolenkungdran) ist auf den
linken Längsträger geschraubt. Das muss alles wo anders hin! da gibts bessere Plätze


 Unter der Rücksitzbank wäre noch viel ungenutzter Raum
 

 Das Blech unterm Rücksitz sitzt etwas tiefer, ca 5cm unterhalb der Auflage der Rücksitzbank und die Handbremsseile stören auch, trotzdem könnte man hir so manches unterbringen. Ich denke da z.B. an ein Ladegerät.Der Platz wo links der Auspuff sitzt ist rechts auch noch frei.
Zur Orientierung: der Meterstab liegt am senkrechten Blech unterhalb der Rücksitzbank
Gleich hinter dem Auspufftopf ist der Querträger der Hinterachse (nicht im Bild)
 

 Der Tank ist rechts von der Reserveradmulde etwa 25 cm hoch
 
Der Kofferraumboden ist nur ein einfaches Blech Breite 80cm

Höhe 60cm
Da drunter sitzt nichts als der Tank.
Hier kann man problemlos ein Batteriefach 60 x 80 reinsetzen
Die Beule rechts ist die Aussparung für den Tankstutzen




 Na bitte! es geht doch! Die Manschette des linken inneren
Gelenks ist viel kleiner als das Riesenteil, das rechts montiert war.
Es passt trotzdem auf die rechte Welle.
So muss nicht noch mehr aus dem Motorgehäuse rausgeschliffen werden
Der Schwingungsdämpfer muss noch runter.
Es geht auch ohne dieses Teil.

Kleiner Update vom 09.10.15:
Alles einfach mal zusammengesteckt um zu sehen ob alles pass wie erhofft.
Passt! zumindest fast...... Die Antriebswelle sitzt ein bisschen tiefer und auch etwas weiter
vom Getriebe in Richtung Rad. Da muss noch eine winzige Kleinigkeit weg. Kaum der Rede wert.


Im unteren Bereich der Mulde ist etwas wenig Platz für die Schraubenköpfe


Für die ersten Versuche muss eine Kupplung vom 90PS-Motor reichen. (gabs sehr günstig......)
Wenns irgendwann mal deutlich mehr sein müsste, dann gäbs für deutlich mehr Geld die
Möglichkeit, die VR6-Kupplung zusammen mit einer erleichterten G60 Schwungscheibe
zu montieren. Da ist man dann aber schnell mal gute 300 Euro los!
Weil die Kupplung vom 90PS-Passat aber ohnehin schon größer ist, als die vom Golf3 GTI 2,0
mit 115PS sollte die eigentlich auch schon genügen.
Hier ist das Ganze auch nur mal versuchsweise auf den Adapter fürs Entengetriebe montiert.
Der hat auch den VW-Kurbelwellenflansch, ist aber letztendlich nicht praxistauglich,
weil da die Nabe nicht ausreichend im Lager befestigt ist.
Auf die Nabe in aktueller Ausführung warte ich noch immer.......die ist etwas in Vergessenheit
geraten.....





Kommentare:

  1. ......zumindest gehts mal wieder ein bisschen voran!
    und ein paar Problemchen sind gelöst!
    Dann noch ein paar Ideen und Erkenntnisse die ich noch
    überhaupt nicht erwähnt habe! (kommt noch!)
    Das motiviert ein bisschen!

    ......mal sehen, was die Zukunft bringt!

    Bis demnächst!
    Franz

    AntwortenLöschen