Translate

24 Februar 2011

Ein wunderbares und kostenloses 3D-Konstruktionsprogramm: Alibre Xpress

Das muss ich hier einfach mal erwähnen,
weil immer wieder die Frage auftaucht,
wie man irgendwelche Teile am Besten
so konstruiert, dass sie auch gefertigt
werden können. .....und dann scheitert
es meist an einem wirklich guten
Konstruktions- und Zeichenprogramm!

Das Beste, das sowohl kostenlos als auch
legal zu bekommen ist, ist meiner
Meinung Alibre Xpress. Vom Aufbau und
der Bedienung her ist es ähnlich aufgebaut
wie die derzeitigen Profi-Programme.
Und: es ist ein echtes parametrisches 3D-Programm,
das bedeutet, man konstruiert das Teil und
daraus wird bei Bedarf am Ende eine
technische Zeichnung erzeugt.
Oder eben IGES bzw STEP -Daten exportiert
Das sind Daten auf deren Basis CAD-CAM
Daten erzeugt werden können.

Um das klarer auszudrücken:
Ein Loch wird hier z.B. als Loch eingefügt, und nicht
als Kreis, der ein Loch darstellt.
Das schöne an so einem Programm ist,
dass alle Masse , Bohrungen etc
direkt eingegeben und auch geändert
werden können.Da muss man sich erst mal dran gewöhnen
insbesondere wenn man 2D Anwendungen
gewohnt war. Ändert man ein Maß, dann
werden auch gleich alle Maße und
Zuordnungen angepasst und auch gleich
die zugehörigen 2D-Zeichnungen angepasst.

Also immer gut aufpassen, wonach man
irgendwelche Elemente ausrichtet, bzw
was man bemaßt.Ein eingetragenes Maß
ist eine feste Größe, die gültig bleibt,wenn
die Objekte verändert werden.

Es ist also ein großer Unterschied, ob zwei
Kreise aussen oder durch den Mittelpunkt
definiert sind. (Eigentlich logisch und
auch leicht verständlich, geht nicht anders)

Ich zeige das am Besten indem ich mal was
konstruiere.......
wie wärs mit einem kleinen Flansch?

Erst mal ein Kreis





















dann extrudiert man diese Form





















Jetzt schauts schon besser aus:




















noch mehr Material:




















wieder Extrudieren




















Bohrung





















Keilnut




















Fertig




















2D Zeichnungen erstellen:




















2D Export





















Export in anderen Dateiformaten




















Das war jetzt natürlich ein Schnelldurchlauf.....
Wenn jetzt irgend ein Maß verändert werden soll,
dann ist das kein Problem. Das Element braucht
nicht gelöscht und neu gezeichnet werden, sondern man
muss nur die Bemaßung korrigieren, das wars!
Dann speichern (nicht vergessen!) und schon werden
auch die 2D-Zeichnungen angepasst,wenn man sie
erneut öffnet. Das mit dem Speichern ist so eine
Sache, (kleiner Fehler?) auch vor Ausdrucken etc
muss man erst alles aktualisieren und speichern,
erst dann wird die Änderung übernommen.


Ich muss mal die Links raussuchen!


kleiner Update 10.03.2015 hab ich zufällig entdeckt,
aber leider nur die Version 9.1 und die läuft nur bis XP
Bei Vista scheiterts an irgend einer Keinigkeit.....
DirectX hat da eine Versionsnummer (10??) die
nicht akzeptiert wird, wenn ich mich richtig erinnere......

http://alibre-design-xpress.en.softonic.com/download



Meine Version ist die 9.2.
es gibt auch neuere, aber die muss man registrieren.
Bis 9.2 ist das Programm in JAVA geschrieben,
deshalb muss auch "JAVA virtual Machine" installiert sein.
Ab V10 änderte sich da was.
9.2 ist die erste Version, die auch unter Vista läuft
und zugleich die letzte, die für eine eingeschränktere, aber nicht
zeitlich begrenzte Ausführung nicht registriert zu sein braucht.
(Üben und Zeichnen sowie Ausdrucken der Zeichnungen geht aber)

Dateiexportfunktionen in gängige Formate (STEP und IGES etc.)
zum Erstellen von Fräsprogrammen bzw Konturen
gibts/gabs erst nach kostenloser Registrierung,
und eben diese Registrierung gibt es mittlerweile
nicht mehr.... Schade!
Speichern im Alibre Datenformat geht aber.
Das scheint auch eine Art Step-Format zu sein, ich konnte es aber
noch nie überprüfen und testen.


Die echte Alibre Vollversion ist ganz schön teuer........
aber verglichen mit Profi-Programmen
trotzdem noch fast geschenkt!

Da fehlte immer irgendwie eine Zwischenversion
für den Hausgebrauch, die gibt es aber offenbar
mittlerweile! (99$, das ist fair!)


Diese Version kann STL-Daten Exportieren.
STL war mir bisher kein vertrautes Format!
Das sollte aber für einen gut ausgestatteten
CAD/CAM Metallbearbeiter kein Problem sein!
Offenbar habe ich da was verschlafen........

Infos zu STEP , IGES und STL etc. gibt es z.B. hier:
http://datenaustausch.com/de/65/

das macht alles etwas klarer!


Meine Empfehlung:

Einfach die Ver. 9.2 erst mal unregistriert testen,

oder gleich eine neuere Version nehmen.
Achtung: nicht ganz kompatibel mit älteren Versionen!
(das kennt man auch von Konkurrenzprodukten ;-) )

Der PC sollte mind. 1Gb Ram haben und über 1Ghz takten,
(gilt für V.9.2 - soviel hat heute doch eh jeder drin,
bei aktuellen Versionen eher das Doppelte von beidem)
dann machts richtig Spass! (auch wenns wohl keiner
mehr macht, ich hab Alibre 9.x sogar auch unter
Win98SE zum Laufen gebracht, aber das war nichts)


Hmmmmm............... Version 9.2 irgendwo zum
Download zu finden ist gar nicht so leicht..............

Ich hab ja noch meine Sicherungskopien, aber
ich hätte hier jetzt viel lieber einen Link gesetzt.

Meine Dateien hier so öffentlich zum Download
reinstellen, das mag ich jetzt nicht so gerne........
Das war zwar so was wie Shareware, aber sämtliche
Links sind mittlerweile "tot"

Fürs Konstruieren und zum Erstellen von 2D-Zeichnungen
reicht die unregistrierte V9.2 Das ist vollkommen
ausreichend zum Erstellen und archivieren einfacherer
Teile die nicht aus mehreren Teilen zusammengesetzt
sind. Hier tun die Einschränkungen richtig weh!
ca 10 Teile, da kommt man nicht sehr weit!
Aber so was wie Haltewinkel oder Frontplatten etc.
oder einfache Frästeile, das geht hervorragend!

Eine kleine Episode am Rande zu Alibre:
Ich entdeckte das Programm vor Jahren mal
eher zufällig, als wir in der Firma mal schnell
was konstruieren mussten das etwas komplizierter
war und furchtbar eilig........

Eine Kamera zum Fotografieren und
Vermessen einer Papierfaserstruktur. .....2006 oder so....

Zuerst hatte ich gewisse Probleme, den Einstieg zu finden,
aber ich fand dann die Website von Robert Weekley
genannt "Alibre-Rob" .
http://www.aircraft-computational.com/alibre/assistance/tutorials.html

Rob hat da einige Tutorials zusammengestellt,
die mir damals sehr geholfen haben.
Er hat mir sogar auf eine Frage hin bei einem ganz
bestimmten Problem eigens ein kleines Video
geschickt. Rob hat anfangs das Programm mitentwickelt,
war aber damals schon bei einer anderen Firma.
An dieser Stelle nochmal: Danke Rob !
Dank seiner Hilfestellung gelang die Konstruktion
mit unerwartet gutem Ergebnis. Unser Kunde
war sehr positiv überrascht von dem was wir
da "gezaubert" haben und die Zusammenarbeit
mit unserem Maschinenbauer der die Teile
nach meinen Daten perfekt fertigte klappte
wunderbar!!!! Aufgrund des Zeitdrucks und der
vielen Änderungen und Anpassungen hätten wir
das gar nicht ausser Haus geben können.

Letztes Jahr bekam ich unerwartet eine Mail von Rob.
Eine Einladung zum EV-Fest in Toronto
Er ist einer der Organisatoren!!!!

Da musste ich dann schon mal nachfragen,
warum er gerade mich da einladen wollte......

OK, es war ein Versehen, meine Adresse war da
noch irgendwo...........und ist mit hineingerutscht.
sein Blog:
http://nogas96volts.blogspot.com/

Aber wir fanden diesen Zufall recht amüsant!

mfG
Franz


Kommentare:

  1. Hallo Franz,
    dass ist ein interessantes Programm, wenn ich etwas Zeit erübrigen kann werde ich mal damit experimentieren.

    Gruß Achim

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die liebe Zeit ... Franz, Du hast mir das ja schon bei unserem Umbau ans Herz gelegt, aber bis heute bin ich nicht dazu gekommen :-/
    Wenn die Rallye durch ist ... ;)

    AntwortenLöschen